Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Neuere Privatrechtsgeschichte und Deutsche Rechtsgeschichte

Institut für Neuere Privatrechtsgeschichte,
Deutsche und Rheinische Rechtsgeschichte
Kontakt:

E-Mail: hans-peter.haferkamp(at)uni-koeln.de
Telefon: +49 221/470-6833
Telefax: +49 221/470-1717

Sprechstunde: nach Vereinbarung

Forschungsschwerpunkte

  • Privatrechtsgeschichte der Neuzeit

  • Juristische Zeitgeschichte

  • Rechtswissenschaftsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts

Veröffentlichungen

Monographien und Abhandlungen:

  • Die heutige Rechtsmissbrauchslehre - Ergebnis nationalsozialistischen Rechtsdenkens?
    (= Berliner Juristische Universitätsschriften, Zivilrecht 1), Berlin 1995.
  • Bemerkungen zur deutschen Privatrechtswissenschaft zwischen 1925 und 1935 - dargestellt an der Debatte um die Behandlung der exceptio doli generalis, in: forum historiae iuris (http://www.rewi.hu-berlin.de/online/fhi/articles/pdf-files/9707haferkamp.pdf), Artikel vom 01.07.1997.
  • Richterausbildung in der DDR (mit Thorsten Wudke), in: forum historiae iuris (http://www.rewi.hu-berlin.de/online/fhi/articles/pdf-files/9710haferkamp-wudtke.pdf), Artikel vom 25.10.1997.
  • "Fehleridentität" – zur Frage der Anfechtung von Grund- und Erfüllungsgeschäft, in: Jura 20, 1998, S. 511-516.
  • Ernst Landsberg in Weimar, in: Andreas Thier, Guido Pfeifer, Philipp Grzimek (Hgg.), Kontinuitäten und Zäsuren in der Europäischen Rechtsgeschichte (= Rechtshistorische Reihe 196), Frankfurt a. M. u. a. 1999, S. 297–312.
  • Die Mitwirkung des Staatsanwalts im Zivilprozeß der DDR, in: Rainer Schröder (Hg.), Zivilrechtskultur in der DDR (= Zeitgeschichtliche Forschungen 2/1), Berlin 1999, S. 367-416.  
  • Die exceptio doli generalis in der Rechtsprechung des Reichsgerichts vor 1914, in: Heinz Mohnhaupt, Ulrich Falk (Hgg.), Das Bürgerliche Gesetzbuch und seine Richter (= Rechtsprechung. Materialien und Studien. Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Europäische Rechtsgeschichte, Bd. 14). Frankfurt a. M. 2000, S. 1-38.
  • Begründungsverhalten des Reichsgerichts zwischen 1933 und 1945 in Zivilsachen verglichen mit Entscheidungen des Obersten Gerichts der DDR vor 1958, in: Rainer Schröder (Hg.), Zivilrechtskultur der DDR 2 (= Zeitgeschichtliche Forschungen 2/1), Berlin 2000, S. 15-50.
  • Die Rechtsgeschichte als Teildisziplin der Rechtswissenschaft im Jahr 2033?, in: Berliner Wissenschaftliche Gesellschaft - BWG, Jahrbuch 2000, Berlin 2001, S. 135 - 143.
  • Der Vertrag mit Schutzwirkung für Dritte nach der Schuldrechtsreform - ein Auslaufmodell?, in: Barbara Dauner-Lieb, Horst Konzen, Karsten Schmidt (Hgg.), Das neue Schuldrecht in der Praxis. Akzente – Brennpunkte – Ausblick, Köln u.a. 2002, S. 171-182.
  • § 138 BGB. Sittenwidriges Rechtsgeschäft; Wucher, in: HKK I, 2003, S. 708 - 752.
  • §§ 226 - 231. Ausübung der Rechte, Selbstverteidigung, Selbsthilfe, in: HKK I, 2003, S. 1033 - 1078.
  • Das Forum Historiae Iuris - eine elektronische Zeitschrift für Rechtsgeschichte (mit Massimo Mecarelli, Mathias Schmoeckel u. Andreas Thier), in: Zeitenblicke 2, 2003, Nr. 2 vom 22. 10. 2003  (http//www.zeitenblicke.historicum.net/2003/02/haferkamp.html).
  • Recht als System bei Georg Friedrich Puchta, in: forum historiae iuris (http://www.rewi.hu-berlin.de/online/fhi/articles/pdf-files/0311haferkamp.pdf), Artikel vom 19. November 2003.
  • Georg Friedrich Puchta und die "Begriffsjurisprudenz",
    (= Studien zur europäischen Rechtsgeschichte. Veröffentlichungen des Max-Planck-Insituts für europäische Rechtsgeschichte, 171), Frankfurt a. M. 2004.
  • Rumpf, Max Theodor, Jurist, Soziologe, in: NDB 22, Berlin 2005, S. 254–255.  
  • Rudorff, Adolf August Friedrich, Rechtshistoriker, in: NDB 22, Berlin 2005, Berlin 2004, S. 203–204.
  • Das Bürgerliche Gesetzbuch während des Nationalsozialismus und in der DDR – mögliche Aspekte und Grenzen eines Vergleichs (=Kölner Juristische Gesellschaft 30), Köln 2005.
  • Der Einfluss des Code civil auf das Bürgerliche Gesetzbuch – Wissenschaftsgeschichtliche Komplementärbetrachtungen zur Studie von Dieter Strauch, in: forum historaie iuris (http://www.forhistiur.de/zitat/0506haferkamp.htm), Artikel vom 2. Juni 2005.  
  • Recht als System bei Georg Friedrich Puchta, in: Jörg Wolff (Hg.), Kultur- und rechtshistorische Wurzeln Europas (= Studien zur Kultur- und Rechtsgeschichte 1), Mönchengladbach 2005, S. 261-276.
  • Art. "Besitz", in: Enzyklopädie der Neuzeit, Bd. 2, Stuttgart, Weimar 2005, Sp. 82-84.
  • Die Lehre des französischen Rechts an Deutschen Fakultäten im 19. Jahrhundert, in: Werner Schubert, Mathias Schmoeckel (Hgg.) 200 Jahre Code Civil. Die napoleonische Kodifikation in Deutschland und Europa (=Rechtsgeschichtliche Schriften 21), Köln, Weimar, Wien 2005, S. 47-71.
  • Doktorgradentziehung wegen "Unwürdigkeit – Zur Aufarbeitung und Weiterverwendung des Gesetzes über die Führung akademischer Grade vom 7. Juni 1939 an der Universität Köln nach 1945.  Rede vom 12. Dezember 2005 anläßlich der feierlichen Wiederzuerkennung der 1933 bis 1945 durch die Universität zu Köln entzogenen akademischen Grade. Text als PDF
  • Der Jurist, das Recht und das Leben, in: Verein zur Förderung der Rechtswissenschaft (Hrsg.), Fakultätsspiegel n.F. Bd. 3 – Sommersemester 2005, Köln 2005, S. 83-98. Text als PDF
  • Der ordre public interne in der Rechtsprechung zum Rheinischen Recht, in: Barbara Dölemeyer, Heinz Mohnhaupt, Alessandro Somma (Hgg.), Richterliche Anwendung des Code civil in seinen europäischen Geltungsbereichen außerhalb Frankreichs (= Rechtsprechung. Materialien und Studien. Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Europäische Rechtsgeschichte, Bd. 21), Frankfurt a.M. 2006, S. 105 -127.
  • "Methodenehrlichkeit"? – Die juristische Fiktion im Wandel der Zeit, in: Klaus Peter Berger u.a. (Hg.), Zivil- und Wirtschaftsrecht im Europäischen und Globalen Kontext, Festschrift für Norbert Horn zum 70. Geburtstag, Berlin 2006, S. 1077 - 1089.
  • L'"exeptio doli generalis" sous le BGB et son évolution au XXème siècle, in: Claude Ophèle, Phillip Remy (Hgg.), Traditions savantes et codifications, ARISTEC Colloque Poitiers 8,9,10 septembre 2005, Poitiers 2007, S. 209- 221.
  • Art. "Historische Rechtsschule", in: Enzyklopädie der Neuzeit, Bd 5, Stuttgart, Weimar 2007, Sp. 498-504.
  • Die Bedeutung von Rezeptionsdeutungen für die Rechtsquellenlehre zwischen 1800 und 1850, in: Hans-Peter Haferkamp u. Tilman Repgen, Usus modernus pandectarum. Römisches Recht, Deutsches Recht und Naturrecht in der frühen Neuzeit. Klaus Luig zum 70. Geburtstag, Köln 2007, S. 25-44.
  • § 242. Leistung nach Treu und Glauben (19. und 20. Jh., vorherige Periode kommentiert von Thomas Duve), in: HKK II, Tübingen 2007, S. 274–364.
  • Neukantianismus und Rechtsnaturalismus, in: Marcel Senn, Dániel Puskás (Hgg.), Rechtswissenschaft als Kulturwissenschaft?, Kongress der Schweizerischen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie, 15. und 16. Juni 2007, Universität Zürich (= ARSP B 115), Stuttgart 2008, S.105-120.
  • Der Kölner/Frankfurter Telegraphenfall, in: Ulrich Falk, Michele Luminati, Mathias Schmoeckel (Hgg.), Fälle aus der Rechtsgeschichte, München 2008, S. 254–265.
  • Art. Daniels, Heinrich Gottfried Wilhelm (1754-1827), in: HRG, 2. Aufl., Bd. 1 (2008), Sp. 923.
  • Die Bedeutung der Willensfreiheit für die Historische Rechtsschule, in: Ernst-Joachim Lampe, Michael Pauen, Gerhard Roth (Hgg.), Willensfreiheit und rechtliche Ordnung, Frankfurt a.M. 2008, S. 196-225.
  • The Science of Private Law and the State in Nineteenth Century Germany, in:The American Journal of Comparative Law LVI, No. 3 2008, S. 667-690.
  • "Wie weit soll man als Rechtsdogmatiker in der Geschichte zurückgehen", in: ZNR 30 (2008), S.  272-281.
  • Der Jurist, das Recht und das Leben, Jahrbuch der Japanisch-Deutschen Gesellschaft für Rechtswissenschaft 23/24/25 (2004/2005/2006), Osaka 2008, S. 64-83 (übers. v. Kenichi Moriya).
  • Ehegattenbürgschaften und Güterstände, in: Ulrich Battis (Hg.), Privatrecht gestern, heute und morgen. Festkolloquium für Prof. Dr. Rainer Schröder zum 60. Geburtstag, Bonn 2008, S. 1-16.
  • Karl Adolph von Vangerow (1808-1870) - Pandektenrecht und 'Mumiencultus', ZEuP 16 (2008), S. 813-844.
  • Der Militärdienst des Johann Steves, das Rheinische Oberappelationsgericht und der ordre public, in: Michele Luminati, Ulrich Falk, Mathias Schmoeckel (Hgg.), Mit den Augen der Rechtsgeschichte. Rechtsfälle - selbstkrititsch kommentiert, Münster 2008, S. 191-208.
  • The Science of Private Law and the State in Nineteenth Century Germany, in: Nils Jansen and Ralf Michaels (Ed.), Beyond the State. Rethinking Private Law, Tübingen 2008, S. 245-267.
  • Psychologismus bei Ernst Zitelmann, in: Mathias Schmoeckel (Hg.), Psychologie als Argument in der juristischen Literatur des Kaiserreichs, Baden-Baden 2009, S. 215-224.
  • Fortwirkungen des Kameralprozesses im gemeinen Zivilprozeß des 19. Jahrhunderts,  in: Peter Oestmann (Hg.), Zwischen Formstrenge und Billigkeit. Forschungen zum vormodernen Zivilprozeß, Köln 2009, S. 293-310.
  • Einflüsse der Erweckungsbewegung auf die "historisch-christliche" Rechtsschule zwischen 1815 und 1848, in: Pascale Cancik, Thomas Henne, Thomas Simon u.a. (Hgg.), Konfession im Recht. Auf der Suche nach konfessionell geprägten Denkmustern und Argumentationsstrategien in Recht und Rechtswissenschaft des 19. und 20. Jahrhunderts. Symposion zum 65. Geburtstag von Michael Stolleis, Frankfurt a. M. 2009, S. 71-94.
  • Rechtsgeschichte und Evolutionstheorie, in: Ludwig Siep (Hg.), Evolution und Kultur. Symposion der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste, Paderborn 2009, S. 35-60.
  • Art. Guarantee, in: Stanley Katz (ed.), The Oxford Encyclopedia of Legal History, Vol. 3, New York 2009, S. 128-129.
  • Art. Jurisprudence of concepts, in: Stanley Katz (ed.), The Oxford Encyclopedia of Legal History, Vol. 3, New York 2009, S. 432-433.
  • Art. Pandektenwissenschaft, in: Enzyklopädie der Neuzeit, Bd. 9, Stuttgart, Weimar 2009, Sp. 777-779.
  • Art. Bürgerliches Gesetzbuch, in: Handwörterbuch des Europäischen Privatrechts, Bd. 1, Tübingen 2009, S. 229-233.
  • Art. Heiliges Römisches Reich, in: Handwörterbuch des Europäischen Privatrechts, Bd. 1, Tübingen 2009, S. 822-825.
  • Art. Wolfgang Siebert, in: NDB 24, Berlin 2010, S. 325.
  • Wege der Historiographie zur Privatrechtsgeschichte der Neuzeit, in: ZNR 32 (2010), S. 61-81.
  • Art. Rheinisches Recht, in: Enzyklopädie der Neuzeit, Bd. 11, Stuttgart, Weimar 2010, Sp. 227-228.
  • Die sog. Begriffsjurisprudenz im 19. Jahrhundert  - "reines" Recht?, in: Otto Depenheuer (Hg.), Die Reinheit des Rechts. Kategorisches Prinzip oder regulative Idee, Wiesbaden 2010, S. 79-99.
  • Positivismen als Ordnungsbegriffe einer Privatrechtsgeschichte des 19. Jahrhunderts, in: Okko Behrends u. Eva Schumann (Hgg.), Franz Wieacker - Historiker des modernen Privatrechts, Göttingen 2010, S. 181-211.
  • Positivism as a concept of legal historians, in: Juridica international, Vol. XVII, Estonia 2010, S. 100-107.
  • Georg Friedrich Puchta (1798-1846), in: Stefan Grundmann, Michael Kloepfer, Christopf G. Paulus u.a. (Hgg.), Festschrift zum 200-jährigen Bestehen der Humboldt-Universität zu Berlin, Berlin 2010, S. 229-239.
  • Art. Begriffsjurisprudenz, in: Enzyklopädie zur Rechtsphilosophie, Erstpublikation 6. April 2011, (http://www.enzyklopaedie-rechtsphilosophie.net/Joomla/index.php?option=com_joomlawiki&Itemid=98).
  • Art. Georg Friedrich Puchta, in: Enzyklopädie zur Rechtsphilosophie,  Erstpublikation 8. April 2011, (http://www.enzyklopaedie-rechtsphilosophie.net/Joomla/index.php?option=com_joomlawiki&Itemid=98).
  • Die Entwicklung des Allgemeinen Persönlichkeitsrechts in Deutschland seit 1918 ( übers. v. Keke Jin), in: Journal of the East China University of Political Science and Law (ECUPL) 01/2011, S. 115-119.
  • Dogmatisierungsprozesse im "heutigen Römischen Recht" des 19. Jahrhunderts, in: Georg Essen, Nils Jansen (Hgg.), Dogmatisierungsprozesse in Recht und Religion, Tübingen 2011, S. 259-276.
  • Pandektisten am Katheder, in: Claes Peterson (Hg.), Rechtswissenschaft als juristische Doktrin. Ein rechtshistorisches Seminar in Stockholm 29. Mai bis 30. Mai 2009 (Rättshistoriska Studier 25),  Stockholm 2011, S. 84-103.
  • Anonymitätsstrategien juristischer Autoren im Vormärz, in: Stephan Pabst (Hg.), Anonymität und Autorschaft. Zur Literatur- und Rechtsgeschichte der Namenlosigkeit (Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur 126), Berlin 2011, S. 249-264.
  • 'Needs' - Pandectists between Norm and Reality, in: Jean-Louis Halperin, Michael Stolleis u. Yasutomo Morigiwa (Hgg.), Interpretation of Law in the Age of Enllightenment. From the Rule of the King to the Rule of Law, Heidelberg u.a. 2011, S. 107-121.
  • Pandektistik und Gerichtspraxis, in: Quaderni Fiorentini per la storia del pensiero giuridico moderno 2011, S. 177-211.
  • Lebensbezüge in der Zivilrechtsdogmatik des 19. und 20. Jahrhunderts, in: Spomenica Valtazara Bogišića (Gedächtnisschrift für Valtazar  Bogišića), Bd. 1, Belgrad 2011, S. 301-313.
  • Privatrecht? Öffentliches Recht? Recht!, in: Rg 19 (2011), 107-113.
  • "Österreichisches", "Deutsches" und "Nationalsozialistisches" in der Rechtsprechung des Reichsgerichts zum ABGB zwischen 1939 und 1945, in: Barbara Dölemeyer, Heinz Mohnhaupt (Hgg.), 200 Jahre ABGB (1811-2011) Die österreichische Kodifikation im Internationalen Kontext, Frankfurt 2012, S. 159-175.
  • Methode und Rechtslehre bei Georg Friedrich Puchta (1798-1846), in: Joachim Rückert u. Ralf Seinecke (Hgg.), Methodik des Zivilrechts - von Savigny bis Teubner, 2. Aufl, Baden-Baden 2012, S. 73-96.
  • Zur Geschichte des Notariats in der Preußischen Rheinprovinz (1815-1945), in: Mathias Schmoeckel, Werner Schubert (Hgg.), Handbuch zur Geschichte des deutschen Notariats seit der Reichsnotariatsordnung von 1512, Baden-Baden 2012, S. 547-568.
  • Jurisprudence of Concepts (übers. v. Ji Hailong), in: Journal of Comparative Law 5 (2012), S. 155-160.
  • Lebensbezüge in der Zivilrechtsdogmatik des 19. und 20. Jahrhunderts (übers. v. Kenichi Moriya), in: Jahrbuch der Japanisch-Deutschen Gesellschaft für Rechtswissenschaft, Bd. 27-29 (2008-1010), Osaka 2012, S. 61-88.
  • Die Rezeption des Römischen Rechts in den Deutungen der Rechtswissenschaft des 19. Jahrhunderts, in: Claudia Lieb, Christoph Strosetzki (Hgg.), Philologie als Literatur- und Rechtswissenschaft. Germanistik und Romanistik 1730-1870, Heidelberg 2013, S. 247-258.
  • Art. Kontinuität, in: HRG, 2. Auflage, 17. Lieferung, Berlin 2013, Sp. 154-158.
  • Christentum und Privatrecht bei Moritz August von Bethmann-Hollweg, in: Jens Eisfeld, Martin Otto, Louis Pahlow u.a. (Hgg.), Naturrecht und Staat in der Neuzeit. Diethelm Klippel zum 70. Geburtstag,
    Tübingen 2013, S. 519-541.
  • Reformbestrebungen innerhalb der Historischen Schule: Das Rheinische Museum für Jurisprudenz, in: Arndt Kienle, Bernd Mertens und Gottfried Schiemann (Hgg.), Festschrift für Jan Schröder zum 70. Geburtstag am 28. Mai 2013, Tübingen 2013, S. 351-367.
  • Art. Stintzing, Johann August Roderich Ritter v., in: NDB 25, Berlin 2013, S. 359f.
  • §§ 765-778. Bürgschaft, in: HKK III, Tübingen 2013, S. 2244-2355.
  • Art. Laband, Paul (1838-1918), in: HRG, 2. Aufl., 18. Lieferung, Berlin 2013,Sp. 381-385.
  • Art. Landsberg, Ernst (1860-1927), in: HRG, 2. Aufl., 19. Lieferung, Berlin 2014, Sp. 577f.
  • Christentum und Privatrecht im Vörmärz, in: Nils Jansen, Peter Oestmann (Hgg.), Rechtsgeschichte heute. Religion und Politik in der Geschichte des Rechts. Schlaglichter einer Ringvorlesung, Tübingen 2014, S. 181-191.
  • Der „Österreich-Senat des Reichsgerichts”, in: RZ - Österreichische Richterzeitung 92 (2014), S. 141-145. 
  • Zur Methodengeschichte unter dem BGB in fünf Systemen, in: AcP 214 (2014), S. 60-92.
  • Naturrecht und Historische Rechtsschule, in: Matthias Armgardt, Tilman Repgen (Hgg.), Naturrecht in Antike und früher Neuzeit.Symposion aus Anlass des 75. Geburtstages von Klaus Luig, Tübingen 2014, S. 61-95
  • Der Kölner/Frankfurter Telegraphenfall, in: Ulrich Falk, Michele Luminati, Mathias Schmoeckel (Hgg.), Fälle aus der Rechtsgeschichte, München 2008, S. 357–373 (japanische Übersetzung Tokio 2014). 
  • Private Law, Judge-Made Law and Heimatfront, in: Comparative Legal History (2014) 2(2), S. 264-277.
  • Historical Conditions for the Contemporary Understanding of Legal Method in Germany, in: Ingvill Helland, Sören Koch (Hgg.), Nordic and Germanic Legal Methods. Contributions to the understanding of legal argumentation in Norway and Germany, Bergen 2014, S. 84-96.
  • Gustav Hugo zum 250. Geburtstag, in: ZEuP 23 (1/2015), S. 105-127.
  • Savigny in der Fremde - einige summarische Betrachtungen, in: Joachim Rückert, Thomas Duve (Hgg.), Savignyana 13, Savigny international?, Frankfurt a. M. (2015), S. 443-451.
  • Zur Konstruktion des Schenkungsbegriffs in der Pandektenwissenschaft des 19. Jahrhunderts, in: Festschrift für Jens Peter Meincke, Zivilrecht und Steuerrecht, Erwerb von Todes wegen und Schenkung, 2015, S. 129-142
  • Bona fides, good faith, aequitas and politics in 20th century Germany, in: Aequitas Equité - Textes édites par Boudewijn Sirks & Yves Mausen, Faculté de Droit et de Science Politique de Montpellier, Actes de Colloque, 2015, S. 75-96
  • Das Bürgerliche Gesetzbuch während des Nationalsozialismus und in der DDR - mögliche Aspekte und Grenzen eines Vergleichs, in: Festschrift 30 Jahre Kölner Gesellschaft, 2015, S.101-130
  • On the German History of Method in Civil Law in Five Systems, in: German Law Journal, Vol. 17,No. 4, 2016, S. 543-578.

Rezensionen:

  • Ulrich Bernhardt, Die Deutsche Akademie für Staats- und Rechtswissenschaft "Walter Ulbricht" 1948-1971 (= Rechtshistorische Reihe 160), Peter Lang, Frankfurt a. M., Bern, New York u.a. 1997, in: ZNR 21 (1999), S. 341-343
  • Uwe Wesel, Geschichte des Rechts. Von den Frühformen bis zum Vertrag von Maastricht, C.H. Beck, München 1997, in: Neue Politische Literatur 44 (1999), S. 348–349.
  • Christiane Oehler, Die Rechtsprechung des Sondergerichts Mannheim 1933 bis 1945 (= Freiburger Rechtshistorische Abhandlungen NF 25), Duncker & Humblot, Berlin 1997, in: ZRG Germ. Abt. 116 (1999), S. 667–670.
  • Christof Schiller, Das Oberlandesgericht Karlsruhe im Dritten Reich (Schriften zur Rechtsgeschichte 69), Duncker & Humblot, Berlin 1997, in: ZRG Germ. Abt. 116 (1999), S. 670–672.
  • Ewald Grothe, Verfassungsgebung und Verfassungskonflikt. Das Kurfürstentum Hessen in der ersten Ära Hassenpflug 1830–1837 (= Schriften zur Verfassungsgeschichte, 48), Duncker & Humblot, Berlin 1996, in: Neue Politische Literatur 45 (2000), S. 112–113.
  • Europäisches Forum Junger Rechtshistorikerinnen und Rechtshistoriker vom 28.–30. Mai 1999 in Zürich, in: ZRG Germ. Abt. 117 (2000), S. 850–859 (Chronik).
  • Annette Brockmöller, Die Entstehung der Rechtstheorie im 19. Jahrhundert in Deutschland (= Studien zur Rechtsphilosophie und Rechtstheorie 14), Baden-Baden 1997, in: ZRG Germ. Abt. 118 (2001), S. 731–735.
  • Wolfgang Forster, Karl Friedrich Krauses frühe Rechtsphilosophie und ihr geistesgeschichtlicher Hintergrund (= Münchener Abhandlungen zur rechtswissenschaftlichen Grundlagenforschung 83), Aktiv Druck & Verlag, Ebelsbach 2000, in: ZRG Germ. Abt. 120 (2003), S. 772–775.
  • Heinrich Schoppmeier, Juristische Methode als Lebensaufgabe. Leben, Werk und Wirkungsgeschichte Phillip Hecks (= Beiträge zur Rechtsgeschichte des 20. Jahrhunderts 29), Mohr Siebeck, Tübingen 2001, in: forum historiae iuris (http://www.forhistiur.de/zitat/0404haferkamp.htm).
  • "Eingemauert in die Pyramide",  zu Susanne Schmidt-Radefeldt, Carl Friedrich von Gerber (1823 - 1891) und die Wissenschaft des deutschen Privatrechts (=Schriften zur Rechtsgeschichte 105, Berlin 2003), in: Rg 5 (2004), S. 259-261.
  • Stephan Hocks, Gerichtsgeheimnis und Begründungszwang. Zur Publizität der Entscheidungsgründe im Ancien Régime und im frühen 19. Jahrhundert (= Rechtsprechung. Materialien und Studien. Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Europäische Rechtsgeschichte 17), Vittorio Klostermann, Frankfurt a.M. 2002, in: ZNR 27 (2005), S. 140–142.
  • Kenichi Moriya, Savignys Gedanke im Recht des Besitzes (= Savignyana 6 = Studien zur europäischen Rechtsgeschichte 164), Vittorio Klostermann, Frankfurt a.M. 2003, in: ZRG Germ. Abt. 122 (2005), S. 854–857.
  • Olaf von Gadow, Die Zähmung des Automobils durch die Gefährdungshaftung. Eine Analyse der Entscheidungen des Reichsgerichts zu § 7 des Gesetzes über den Verkehr mit Kraftfahrzeugen vom 3. 5. 1909 (= Schriften zur Rechtsgeschichte 95). Duncker & Humblot, Berlin 2002, in: ZNR 27 (2005) S. 347–349.
  • André Deping, Das BGB als Durchgangspunkt. Privatrechtsmethode und Privatrechtsleitbilder bei Heinrich Lehmann (1876–1963) (= Beiträge zur Rechtsgeschichte des 20. Jahrhunderts 34). Mohr Siebeck, Tübingen 2002, in: ZNR 28 (2006) S.515–517.
  • Stephan Meder, Mißverstehen und Verstehen. Savignys Grundlegung der modernen Hermeneutik, Mohr Siebeck, Tübingen 2004, in: ZRG Germ. Abt. 124 (2007), S. 680–685.
  • Uta Mohnhaupt-Wolf, Deliktsrecht und Rechtspolitik. Der Entwurf einer deutschen Schadensordnung (1940/1942) im Kontext der Reformdiskussion über die Konzeption des Deliktsrechts im 20. Jahrhundert (= Fundamenta Juridica 49). Nomos, Baden-Baden 2004, in: Rg 12 (2008), S. 218-221.
  • Rüdiger Hansel, Jurisprudenz und Nationalökonomie. Die Beratungen des BGB im Königlich Preußischen Landes-Ökonomie-Kollegium 1889 (= Veröffentlichungen aus den Archiven preußischer Kulturbesitz, Beiheft 10). Böhlau, Köln 2006, in: ZNR 30 (2008), S. 317f.
  • Rolf Sack, Das Recht des Gewerbebetriebs (= Jus Privatum 116),  Mohr Siebeck, Tübingen 2007, in: Rg 15 (2009), S. 216f.
  • Filippo Ranieri, Das europäische Privatrecht des 19. und 20. Jahrhunderts. Studien zur Rechtsgeschichte und Rechtsvergleichung (= Schriften zur europäischen Rechts- und Verfassungsgeschichte 54). Duncker & Humblot, Berlin 2007, in: AcP 210 (2010), S. 305 - 317.
  • Horst Heinrich Jakobs, Georg Friedrich Puchta. Briefe an Gustav Hugo (= Studien zur europäischen Rechtsgeschichte - Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für europäische Rechtsgeschichte Frankfurt a.M. 242 = Juristische Briefwechsel des 19. Jahrhunderts). Klostermann, Frankfurt a.M. 2009, in: ZRG Germ. Abt. 127 (2010), S. 762-774.
  • Christian Jäde (Hg.), Rudolf v. Jhering. Pandektenvorlesung nach Puchta. Ein Kollegheft aus dem Wintersemester 1859/60 (= Quellen und Forschungen zum Recht und seiner Geschichte 15, Wallstein, Göttingen 2008, in: TRG 78 (2010), S. 486-488.
  • Matthias Pohlkamp, Die Entstehung des modernen Wucherrechts und die Wucherrechtsprechung des Reichsgerichts zwischen 1880 und 1933 (= Rechtshistorische Reihe 390), Peter Lang, Frankfurt a.M. 2009, in: ZNR 2011, S. 327f.
  • Thomas Finkenauer, Claes Peterson, Michael Stolleis (Hgg.), Jan Schröder, Rechtswissenschaft in der Neuzeit, Geschichte, Theorie, Methode. Ausgewählte Aufsätze, 1976-2009, in: GGA 263 (2011), S. 234-242.
  • Jan Schröder, Recht als Wissenschaft. Geschichte der juristischen Methodenlehre in der Neuzeit (1500-1933), 2. Aufl., Beck, München 2012, in: ZRG Germ. Abt. 130 (2013), S. 660–665.
  • Peter Collin, Gerd Bender, Stefan Ruppert u.a. (Hgg.), Regulierte Selbstregulierung im frühen Interventions- und Sozialstaat (= Studien zur europäischen Rechtsgeschichte. Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für europäische Rechtsgeschichte 270, Moderne Regulierungsregime 2), Klostermann, Frankfurt a.M. 2012, in: ZRG Germ. Abt. 130 (2013), S. 638–640.
  • Diethelm Klippel, Naturrecht und Rechtsphilosophie im 19. Jahrhundert. Eine Bibliographie. 1780-1850, Mohr Siebeck, Tübingen 2012, in: ZRG Germ. Abt. 130 (2013), S. 581f.
  • Konrad Kruis, Licht aus Franken im Vormärz. Der Rechtsgelehrte und Politker Johann Adam Seuffert. Ein Portrait (=Mainfränkische Hefte 112), Edition Vulpes, Regensburg 2012, in: ZRG Germ. Abt. 130 (2013), S. 586-588.
  • Leonie Breunung u. Manfred Walther, Die Emigration deutscher Rechtswissenschaftler ab 1933. Ein bio-bibliographisches Handbuch. Band 1: Westeuropäische Staaten, Türkei, Palästina/Israel, lateinamerikanische Staaten, Südafrikanische Union, De Gruyter Saur, Berlin 2012, in: ZRG Germ. Abt. 131 (2014), S. 688-691.
  • Thiago Reis, Savignys Theorie der juristischen Tatsachen (= Studien zur europäischen Rechtsgeschichte 282, Syvignyana. Texte und Studien 12), Klostermann, Frankfurt 2013, in: ZRG Germ. Abt. 131 (2014), S. 546f.
  • Oliver Vossius, Auf den Spuren des Bösen. Vorstudien zur vorsorgenden Rechtspflege im Dritten Reich, Nomos, Baden-Baden 2013, in: ZRG Germ. Abt. 131 (2014), S. 728f.
  • Mysterium „Gesetzesmaterialien“. Bedeutung und Gestaltung der Gesetzesbegründung in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, hg. v. Holger Fleischer. in: ZRG Germ. Abt. 132 (2015), S. 689ff.
  • Viktor Winkler, Der Kampf gegen die Rechtswissenschaft. Franz Wieackers „Privatrechtsgeschichte der Neuzeit" und die deutsche Rechtswissenschaft des 20.Jahrhunderts (= Studien zur Rechtswissenschaft 313), Dr. Kovač, Hamburg 2014, in ZRG Germ. Abt. 133 (2016), S.794-797.
  • Friedrich Klein, Bernhard Windscheid 26.6.1817–26.10.1892. Leben und Werk
    (= Schriften zur Rechtsgeschichte 168). Duncker & Humblot, Berlin 2014, in: ZRG Germ. Abt. 133 (2016), S. 679-681.
  • Wilhelm Brauneder, Europäische Privatrechtsgeschichte, Böhlau, Wien 2014, in: ZRG Germ. Abt.133 (2016), S. 519-523.

Herausgeberschaften:

  • forum historiae iuris (fhi). Erste europäische Internetzeitschrift für Rechtsgeschichte (www.forhistiur.de), Mitherausgeber seit 1996 zusammen mit Rainer Schröder, Christoph Paulus, Albrecht Cordes u.a.
  • Rheinische Schriften zur Rechtsgeschichte (Baden-Baden: Nomos), Mitherausgeber seit 2004 zusammen mit Martin Avenarius, Martin Schermeier und Mathias Schmoeckel.
  • Justiz im Nationalsozialismus. Positionen und Perspektiven (= RechtsGeschichte. Kölner interdisziplinäre Schriften zur Geschichte von Recht und Justiz, Bd. 1). hg. mit Joachim Arntz und Margit Szöllösi-Janze, Münster 2006.
  • Usus modernus pandectarum. Römisches Recht, Deutsches Recht und Naturrecht in der frühen Neuzeit. Klaus Luig zum 70. Geburtstag (= Rechtsgeschichtliche Schriften 24), hg. mit Tilman Repgen, Köln 2007.
  • Wahrnehmung und Anwendung des französischen Rechts als Vorbild im Europa des 19. Jahrhunderts, in: www.forhistiur.de unter Debatte, hg. mit Massimo Meccarelli und Stefano Solimano.
  • "Ein Gespräch mit...", in: www.forhistiur.de, hg. mit Thomas Duve.
  • Beiträge zur Rechtsgeschichte des 20. Jahrhunderts (Tübingen: Mohr Siebeck), Mitherausgeber seit 2010 zusammen mit Thomas Duve, Joachim Rückert und Christoph Schönberger.
  • Rechtswissenschaft – Zeitschrift für rechtswissenschaftliche Forschung (Baden-Baden: Nomos), Mitherausgeber seit Heft 1 (Januar 2010).

  • Justiz im Krieg. Der Oberlandesgerichtsbezirk Köln 1939-1945 (RechtsGeschichte. Kölner interdisziplinäre Schriften zur Geschichte von Recht und Justiz 3), hg. zusammen mit Margit Szöllösi-Janze und Hans-Peter Ullmann, Münster 2012.
  • Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte (Berlin: Erich Schmidt Verlag), Mitherausgeber seit der 2. Aufl. (17.Lfg. / 2012) zusammen mit Albrecht Cordes, Heiner Lück u. Dieter Werkmüller sowie Ruth Schmidt-Wiegand als philologischer Beraterin.
  • Zeitschrift der Savigny- Stiftung für Rechtsgeschichte, Germanistische Abteilung [Besprechungen] (Wien, Köln, Weimar: Böhlau), Mitherausgeber seit Bd. 130 (2013) zusammen mit Joachim Rückert und Peter Oestmann.

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9.00-15.00 Uhr
(durchgehend geöffnet)

Hausanschrift:
Universitätsstraße 47
50931 Köln

Telefon:
+49 (0) 221 / 470 + DW

Telefax:
+49 (0) 221 / 470 - 1717