zum Inhalt springen
Emeriti

Prof. em. Dr. Klaus Luig

Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Römisches Recht und neuere Privatrechtsgeschichte

Institut für Neuere Privatrechtsgeschichte,
Deutsche und Rheinische Rechtsgeschichte
Kontakt:

E-Mail: klaus.luig(at)uni-koeln.de

Zur Person

Geb. 1935 in Krefeld. Dort 1955 Abitur. Studium in Göttingen und Wien. Staatsexamina 1959 in Celle und 1964 in Düsseldorf. Promotion 1963 in Göttingen bei F. Wieacker. 1965 bis 1979 Referent am Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte in Frankfurt a.M. Habilitation 1978 bei H. Coing. 1979-1984 Professor in Passau. Seit 1984 in Köln. Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften.

Lehrfächer

Lehrfächer sind alle Fächer der Lehrstuhlbeschreibung. Die neuere Privatrechtsgeschichte ist Gegenstand von Seminaren. Die Seminarthemen der letzten Jahre reichen von der Privatrechtsgeschichte der Zeit des Usus modernus des römischen Rechts und des Naturrechts des 17. und 18. Jahrhunderts über die naturrechtlichen Kodifikationen und die Pandektenwissenschaft des 19. Jahrhunderts bis zur Weimarer Zeit und den Jahren der Herrschaft des Nationalsozialismus.

Forschungsschwerpunkte

Die Forschung auf dem Gebiet der neueren Privatrechtsgeschichte umfasst die gesamte Tradition des gemeinen römischen Rechts (ius commune) vom 12. bis zum 20. Jahrhundert als wichtigste Grundlage des modernen europäischen Privatrechts.

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen zur Privatrechtsgeschichte und zum Naturrecht (Pufendorf, Leibniz, Thomasius, Wolff). Mitherausgeber der Zeitschrift für Historische Forschung